Vintage Keys

Piano und Orgel Service
Werner Bothe

 


 

Start


 

Kontakt





Hohner Pianet T



 

Hohner Pianet M

*Klangzungenzauber*

E-Piano 1977
 

Das Pianet M mit schwingenden Klangzungen ist in seiner analogen Klangerzeugung baugleich dem Pianet T. Ein Holzgehäuse drum mit einem kleinen 20 Watt Verstärker drin. Der macht mit seinem einstellbaren Phaser-Stereoeffekt einen schwebenden Klangteppich und schafft es in den Sinnen, die mentalen Vektoren wieder auf das Wesentliche auszurichten, ähnlich wie bei einer entspannnenden Klangschalenmassage.

"Der Modulator ist nicht nur ein Phaser üblicher Weise, sondern eine phasendrehende Einrichtung besonderer Art, die ständig linear verschiebt, so dass im nachgeschalteten Stereo-Verstärker in dem einen Kanal das Zungensignal direkt, und im anderen das verschobende Signal wiedergegeben wird. Es entsteht also eine Schwebung zwischen beiden Kanälen, die aus einer ständig gleichbleibenden Differenzfrequenz erwächst. Musikalisch bedeutet das, daß im 2. Kanal eine 2. Zunge erklingt, die gar nicht vorhanden ist. Der Modulator gewinnt aus nur einer Zungenreihe eine zweite. Nicht zuletzt ist das die Ursache, die dem Pianet M den Klavierton verleiht. Hinzu kommt natürlich der perkussive, durch den Tatenanschlag beeinflussbare Ton." (Auszug Hohner Bedienungsanleitung)

Optisch makellos. Neue Pads, neue Kondensatoren. Intoniert und gestimmt.


































Preis 800,00

Nach oben


©2020 Werner Bothe

 

 






 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





Neue Pads




 

 

 




Neue Kondensatoren